Projekt Industriegebäude




Icon Projektbeschreibung

Energiekosten runter, Raumklimaqualität rauf!

Gibt es eine Möglichkeit, Energiekosten zu senken und dabei das Raumklima zu verbessern? Diese Frage stellten sich die Verantwortlichen dieses Referenzprojektes. Für sie standen natürlich die notwendigen baulichen Veränderung sowie der zu erwartende Umfang der Energiekosten im Fokus. Die Geschäftsführung von SOLIDsmart kam zu der Kenntnis, dass allein in der Heizungsoptimierung ein Einsparpotential von 15-40% steckt. Um dieses Potential auszuschöpfen sind weder neue Heizungselemente noch bauliche Veränderungen im Gebäude notwendig und die Amortisationszeit beläuft sich aus eigener Erfahrung auf gerade einmal 6-24 Monate.

Umsetzung

Das Hauptziel der Firma bestand darin den Energieverbrauch und die damit verbundenen Energiekosten zu reduzieren. In der Fertigungshalle und dem dazugehörigen Konstruktionsbüro wurde bereichsabhängige und somit aussagekräftige Messpunkte ermittelt und in einem umfangreichen Messkonzept festgehalten. Somit konnten durch ein ausgiebiges Monitoring die Hauptverbraucher ermittelt und Einsparpotentiale definiert werden. Schon bereits nach der Ausarbeitung des Energiekonzepts konnte ein Einsparpotential von nahezu 50% vorausberechnet werden.
Icon Messung
Icon Strom
Auf der Grundlage des Energiekonzeptes konnten einige Maßnahmen direkt und ohne notwendige bauliche Veränderungen umgesetzt werden. Zur genauen und langfristigen Erfassung aller relevanten Stromverbräuche wurden 8 Unterzähler installiert.
Der Heizungskeller wurde durch den Einbau der SOLIDsmart Energiezentrale neu gestaltet und gesteuert. Durch die individuelle Steuerung der Heizkessel und die optimale Einstellung der dazugehörigen Heizkreise konnte bereits einiges an Einsparpotential ausgeschöpft werden. Bereits nach der Laufzeit über die Wintermonate ist eine Einsparung des Ölverbrauchs weit über 50% zu prognostizieren. Dies konnte allein durch die intelligente und effiziente Steuerung der Heizungsanlage erreicht werden.
Heizungssteuerung
Druckluftueberwachung
Des weiteren wurde eine umfassende Heizgebläsesteuerung implementiert die für optimalen Wärmeversorgung innerhalb der Produktionshalle sorgt. Hinzu kam noch mehrere Druckluftabschaltventile um auch die die Druckluft optimal zu steuern. Mit dem integrierten Leckageerkennungsalgorithmus wird die Leckage des Druckluftsystems überwacht.
Für die Druckluftwärmerückgewinnung wurde ein zusätzlicher Speicher zur Unterstützung der Heizung installiert, der optimal durch SOLIDsmart angesteuert wird. Alle Messungen und Steuerungen laufen in der bereits installierten SOLIDsmart Energiezentrale zusammen. Somit kann das Personal jederzeit alle Zustände überwachen und gegebenenfalls Optimierungen vornehmen.
Icon Druckluftwärmerückgewinnung
Icon Kontakt

Falls Sie noch mehr über dieses Projekt erfahren möchten, kontaktieren Sie uns.